„Wir erinnern! 3.0“ – Die dritte Generation erzählt. 

Das Projekt „Wir erinnern! 3.0“ – Die dritte Generation erzählt taucht in die fesselnden Erzählungen ein, die die mutigen Taten albanischer Familien widerspiegeln, die während der turbulenten Zeit des Zweiten Weltkriegs jüdische Familien innerhalb der heutigen nationalen Grenzen von Albanien, Kosovo und Nordmazedonien tapfer gerettet haben. Durch umfangreiche Vor-Ort-Recherchen wurden insgesamt 20 fesselnde Interviews durchgeführt, die es uns ermöglichen, uns intim mit den tapferen Protagonisten vertraut zu machen, die diese außergewöhnlichen Geschichten geprägt haben. Anschließend wurde die Recherche in Israel mit den geretteten jüdischen oder Familienmitgliedern geretteter jüdischer Familien erweitert. Die bemerkenswerte Sammlung von Zeugenaussagen, die hier präsentiert wird, dient sowohl Forschern als auch Historikern als unschätzbares Ressourcenmaterial und taucht in unerzählte Geschichten ein, die nicht vergessen werden dürfen.

Der Film

Im vom Krieg gezeichneten Albanien während des Zweiten Weltkriegs bildet sich eine ungewöhnliche Allianz gegen Nazi-Deutschland. Die Regierung weigert sich, bei der Verfolgung der Juden mitzuwirken, und gewöhnliche Albaner riskieren ihr Leben, um über 2000 jüdische Flüchtlinge zu schützen. Dieser Film betont ihre mutigen und solidarischen Handlungen, die durch das Teilen von Brot symbolisiert werden. Es ist ein kraftvolles Zeugnis für die Widerstandsfähigkeit und Mitmenschlichkeit des albanischen Volkes angesichts der Dunkelheit.

 

Feldforschung

 
Interviews in Kosovo, Nordmazedonien und Albanien

Familie Kasapi (Naim), aus Tiranë, Republik Albanien

Familie Hoxha (Rexhep), aus Tiranë, Republik Albanien

Familie Qojle (Enise), aus Berat, Republik Albanien

Familie Qojle (Mitat), aus Berat, aus Republik Albanien

Familie Hoxha (Fahri), aus Brainë, Republik Kosovo

Familie Hoti (Adrian), aus Shkodër, Republik Albanien

Familie Enisi, aus Mitrovica, Republik Kosovo

Familie Behluli (Ruzhdi), aus Gjilan, Republik Kosovo

Familie Dizdari (Luan), aus Prishtinë, Republik Kosovo

Skëndër Hasani, aus Skopje, aus Nordmazedonien

Familie Meliçi (Mamer), aus Skopje, aus Nordmazedonien

Bajram Preteni, aus Mitrovica, Republik Kosovo

Familie Mullah Shabani geb. Hoxka (Igballe), aus Gjakovë, aus Republik Kosovo

Familje Kajana (Xhovan), aus Berat, Republik Albanien

Flori Zevi, aus Prishtinë, Republik Kosovo

Familie Veseli (Fatmir), aus Kruja, aus Tirana, aus Republik Albanien

Qazim Namani, aus Prishtinë, aus Republik Kosovo

Familie Zeqiri (Zijadin), aus Kalaticë, aus Republik Kosovo

Familie Xërxa (Sandër), aus Prishtinë, aus Republik Kosovo

Familie Mirakaj (Simon), aus Tiranë, aus Republik Albanien

 

 

Interviews in Israel

Wenn Sie an der Teilnahme an den Interviews interessiert sind, schreiben Sie bitte an info@oasa.berlin 

Protection for Jews and Persecution of Jews in the Albanian-speaking Area during World War 2 by Bernd Borchardt

Workshop mit Studenten

Team

Bild von der Abschlussveranstaltung am 17. April 2024 im Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung