VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN

Studententreffen mit dem Minister für die Diaspora der

Republik Kosovo Valon Murati

 

Eckdaten:

Veranstaltungsort: Botschaft der Republik Kosovo, Wallstr. 65, 10179 Berlin

Veranstaltungsformat: Studententreffen

Beginn: 13:00 Uhr

Ende: 14:00 Uhr

 

Am Mittwoch, den 23.03.2016 fand ein Treffen mit dem Minister der Diaspora der Republik Kosovo Valon Murati, seiner Delegation und den Angehörigen der Botschaft der Republik Kosovo statt. Im Rahmen dieses Studententreffens mit dem Minister Valon Murati in der Botschaft der Republik Kosovo wurden verschiedene Themen besprochen. Bei diesem ersten Treffen gingen wir eine Kennenlernrunde durch, wobei der Vorstand und die Mitglieder der OASA e.V. zunächst sich und auch unseren Studentenverein vorstellten. Hauptthemen dieses Treffens war die Strategie für die Diaspora und Auswanderer 2013-2018. Minister Murati berichtete über das Engagement für Verbände in der Diaspora, aber auch die Durchsetzung des muttersprachlichen Ergänzungsunterrichts in der Diaspora. Hauptanliegen war es Verbände und Organisationen wie die OASA e.V. in Ihre Vorhaben gemäß Satzung zu fördern und zu unterstützen. Minister Murati betonte auch stark, dass die Integration der albanischsprachigen Bevölkerung in Deutschland weiterhin eine große Aufgabe sei, woran weiter gearbeitet werden müsse. Insgesamt war es ein themenreiches und aufschlussreiches Treffen.

Studententreffen mit dem Bürgermeister der Stadt Prishtina

(Hauptstadt des Kosovo) Herrn Shpend Ahmeti

 

Eckdaten:

Veranstaltungsort: Café Stadtklause um ca. 19:00 Uhr, in der Bernburger Str. 35,10963

Veranstaltungsformat: Studententreffen

Beginn: 19.00 Uhr

Ende: 20.00 Uhr

 

Am Dienstag, den 22.03.2016 wurde zum ersten Mal ein Studententreffen mit dem Bürgermeister der Hauptstadt des Kosovo Prishtina, Shpend Ahmeti organisiert. Das Treffen fand im Café Stadtklause um ca. 19:00 Uhr, in der Bernburger Str. 35,10963 Berlin statt. Es wurden die aktuellen Probleme der Hauptstadt Prishtina und die hohe Jugendarbeitslosigkeit in der Stadt diskutiert. Mit den anwesenden Teilnehmern gab es einen regen Austausch über die aktuelle politische Situation im Land. Das Treffen dauerte eine Stunde.

Öffentliche Danksagung und Ehrung für Joseph DioGuardi,

Shirley Cloyes und Faton Bislimi

 

Viele Mitglieder von OASA hatten sich niemals erträumen lassen, die Menschen persönlich kennenzulernen welche sich wie keine Anderen in der jüngsten Geschichte für Demokratie und Menschenrechte der Albanischen Bevölkerung in den Westbalkanstaaten eingesetzt haben. Der ehem. U.S.-Kongressabgeordnete Joseph J. DioGuardi und seine Ehefrau Shirley Cloyes DioGuardi sind die Namen die für die Albanische Bevölkerung für immer unvergessen bleiben werden. Ihr seit 25 Jahren unermüdliches Engagement hat nicht weniger dazu geführt, dass sowohl die amerikanische als auch die europäische Politik auf die grausamen poltischen Entwicklungen in den 1990-er Jahren auf dem Balkan aufmerksam wurden und einer jahrzehnten andauernden Tortur und systematischen Unterdrückung der Albanischen Bevölkerung auf dem Westbalkan ein Ende setzten. Heute herrscht Frieden in der Region, welcher sowohl von den Vereinigten Staaten als auch die der Euopäischen Union in verschiedenen Ebenen und durch Länderentwicklungsprojekte unterstützt wird. Ein andauernder Friedensprozess, überschattet von organisierter Kriminalität und enormer Korruption bis weithin in den politischen Kreisen, der weiterhin vielen jungen Menschen in der Region eindeutig zu langsam vorangeht. Diese Konstellation führte dazu, dass viele junge Menschen mit einem akademischen Abschluss nicht in ihrer Heimat zurückkehren und ihre berufliche Aussichten eher in den Ländern sehen, in den sie studiert haben.

Mit dieser öffentliche Danksagung und Ehrung der Delegation der Albanian American Civic League aus den Vereinigten Staaten möchten wir außerdem neue Wege einschlagen und die Menschen die außergewöhnliches für die Völkerverständigung und die Demokratie sowie den Menschenrechten der Albanischen Bevölkerung geleistet haben auch zu dessen Lebzeiten zu ehren, welches wir als Studenten und Alumni als unsere Pflicht betrachten. Wir hatten die Ehre die Albanische Community in Berlin zu einer Veranstaltung mit einer Delegation der Albanian American Civil League (AACL) um Joseph DioGuardi, Shirley Cloyes und Prof. Faton Bislimi zu empfangen. Dieser fand am Sonntag, den 20.03.2016 um 12:00 Uhr an der Technischen Universität Berlin im Institut für Chemie statt. Einige festgehaltene Momente können Sie in den unten eingerichteten Fotogalerien entnehmen. Wir möchten uns bei unseren Kooperationspartnern, den Donatoren und allen anderen Unterstützern herzlichst bedanken. Wir hoffen stark, dass auch in Zukunft solche Veranstaltungen dieser Art stattfinden können. Für weitere Fragen und Anregungen kontaktieren Sie uns bitte unter info@oasa.berlin

Am Vorabend fand ein gegenseitiges Kennenlernen mit Fragerunde statt:

Die Mühe für die Planung und Realisierung hat sich gelohnt:

Studententreffen mit der stellv. Außenministerin

der Republik Albanien Odeta Barbullushi

 

Diskussionsrunde

 

Freitag, den 04.12.15, Beginn: 11:00 Uhr

Nehemiah Gateway, Berlin

Pariser Platz 6A, 10117 Berlin

 

Am 04.12.2015 organisierte OASA ein Treffen mit mit der jungen Vizeministerin Odeta Barbullushi vom albanischen Aussenministerium und albanischen Studenten aus Berlin um über das Thema “Albanien in Europa und die Rolle der albanischen Jugend”, zu diskutieren.

Initiiert wurde die Begegnung von der Kulturabteilung der Albanischen Botschaft Berlin. Der Botschafter der Republik Albanien Artur Kuko, sprach sich nach diesem Gespräch für einen intensiveren Austausch der Albanischen Jugend aus.

Wir bedanken uns sehr bei Nehemiah Gateway Berlin, die uns ihre wunderbaren Räume zur Verfügung gestellt haben und für das herzliche Willkommen seiner Mitarbeiter in Form von Worten und auch guter Bewirtung.

Photo: Jutta Benzenberg

Studententreffen mit dem Minister

für Bildung und Forschung der Republik Kosovo

Prof. Dr. Arsim Bajrami

 

Diskussionsveranstaltung

 

Donnerstag, den 11.06.2015, Beginn: 19:00 Uhr

im Hörsaal H0112 im Erdgeschoss,

Hauptebäude der

Technischen Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135

10623 Berlin

 

 

 

Liebe Studierende, liebe Lehrende und Interessierte,

 

zur unserer Diskussionsveranstaltung waren eingeladen Prof. Dr. Arsim Bajrami, Minister für Bildung, Forschung und Technologie der Republik Kosovo, der Dekan der Fakultät III für Prozesswissenschaften an der Technischen Universität Berlin und Leiter des Institut für Energietechnik.In der Fragerunde wurden folgende Orientierungsthemen diskutiert:

 

- Bildungswege und Bildungsmöglichkeiten im Vergleich Deutschland und Kosovo. Was kann der Kosovo hier verbessern?

- Wie werden Rückkehrer mit Abschluss bei der Jobsuche im Kosovo unterstützt?

- Welche Fördermöglichkeiten stehen Studieninteressierten zu Verfügung und was ändert sich in dieser Hinsicht in der Zukunft?

- Mögliche Kooperationen zwischen Universitäten.

- Welche nachhaltigen Bildungspläne und -strategien stehen im Vordergrund.

- Welche Forschungsfelder sollte das kleine Balkanland Kosovo fördern und welche sind unmittelbarer Zukunft realisierbar u.a. Gesundheit, Umwelt, Kommunikation, Energie, Rohstoffe uvm.

 

In der folgenden Bildergalerie finden Sie einige festgehaltene Momente unserer Veranstaltung:

Einblicke - OASA an der TU

Eine Tafel wird zu Unterstützung der Tagesordnung genutzt, um unsere Ziele auf dem Punkt zu bringen.

 

Der Lichthof im Hauptgebäude der TU Berlin. Ein toller Ort auch zum lernen.

 

So sieht meistens eine Sitzung von uns aus wenn wir keine Technik benötigen.

TU Berlin: Liste der an der TU registrierten Vereinigungen

Unsere Untergruppe von OASA ist mit dem Namen ALBANISCHE STUDENTENGRUPPE gelistet.

 

https://www.tu-berlin.de/asv/menue/service/registrierte_vereinigungen/liste_vereinigungen_a-b/

  • Organisation Albanischer

Studenten und Alumni e.V.

  • Amtsgericht Charlottenburg

Vereinsregisternr.: VR 33625 B

  • Finanzamt für Körperschaften I

Steuernr.: 27/674/52908

  • Vorstand:

 

1. Vorsitzende: Anita Demolli

2. Vorsitzender: Agon Kamberi

3. Vorsitzender: Petrit Elshani

 

  • Kassenwartin: Ada Hasanaj

 

  • Kontakt: info@oasa.berlin

Kontodaten

Kreditinstitut: Berliner Sparkasse

IBAN: DE25 1005 0000 0190 3798 55

BIC: BELADEBEXXX

 

OASA e.V. ist als gemeinützig anerkannt.

Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

Copyright © All Rights Reserved