ALBANISCHER STUDENTENABEND und STUDENTENSTAMMTISCH

DER ALBANISCHER STUDENTENABEND - eine gute Gelegenheit Land und Leute von ihrer besseren Seite kennenzulernen

Was ist der Albanische Abend?

Der Albanische Studentenabend ist eine Abendveranstaltung zum kennenlernen der albanischen Studenten und deren Kultur, Land und Leute zugänglich für Albaner der Diaspora, Deutsche und andere Völker. OASA e.V. bietet diese Veranstaltung um die Menschen näher zu bringen. Dabei gibt es auch leckere und exotische Köstlichkeiten der albanischen Küche zum verkosten, sowie Albanische Musik von Klassik bis Rock und Pop.

In diesen Abendveranstaltungen werden oft auch albanischer Künstler und Musiker auftretten und Ihre Werke presäntieren. Der Albanische Studentenabned wird einmal im Jahr angeboten.

Albanischer Studentenabend am 06.11.2015

auf dem Campus der TU Berlin

 

Am 06.01.2015 haben wir, wie angekündigt, einen albanischen Studentenabend in den Räumlichkeiten der TU Berlin veranstaltet. Zu Beginn wurde der Verein und die Vereinsarbeit präsentiert und dann gab es eine interessante Frage-Antwort Runde. Ein äußerst positiver Aspekt war, dass viele albanische Studenten aus Berlin und unserer Veranstaltung gefolgt sind ohne vorher OASA gekannt zu haben. Von diesen Besuchern haben wir erfahren, dass sie positiv überrascht waren, da sie bisher noch keinen so aktiven albanischen Verein in Berlin und Umgebung kannten. Weiterhin durften wir Gäste begrüßen, die zwar nicht albanischer Herkunft sind aber Interesse am Land und der Kultur entwickelt haben.

 

Wir danken allen die am Albanischen Studentenabend teilgenommen haben! Wir hoffen, dass es Ihnen Spaß gemacht hat, und dass sie beim nächsten Mal wieder am Start seid!

 

Wir sind sehr erfreut über das äußerst positive Feedback und freuen uns unsere neu gewonnenen Mitglieder!

 

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch die Albanische Studentengruppe an der TU Berlin.

Kontak: info@oasa.berlin

Webseite: www.oasa.berlin

Albanischer Studentenabend am 27.06.2014

auf dem Campus der Charité Berlin

 

Am Freitag, den 27.06.2014 wurde mit freundlicher Unterstützung des Fachschaftsteams auf dem Campus der Charité im Hexenhaus das Land Albanien vorgestellt. Historiker würden sagen, das Land zwischen Ost- und Westrom, wo neuerdings Orient und Okzident aufeinander treffen. Albanien bildete immer ein Teil von Imperien, zuletzte des Osamnischen Reichs bis zur ihrer Unabhänhigkeit 1912. Republik Albanien hat im 20. Jahrhundert fast alle politischen Systeme durchgemacht und war nach dem 2.Weltkrieg regelrecht isoliert und litt enorm unter das komunistische Regime von Enver Hoxha. Die Folgen sind zum Teil auch heute noch 25 Jahre nach dem Zerfall des Kommunismus spürbar. Das ist eines der Hauptgründe warum dieses Land in Europa ziemlich unbekannt ist, obwohl man von Berlin, London oder Paris gerade mal einundhalb Stunden Flug bis dahin benötigt. Wie alle anderen Balkanländer orientiert sich das Land Richtung Europa mit dem Ziel zur Intergration in der Europäischen Union. Dieser "Albanische Abend" hat die Menschen etwas näher gebracht und Land und Leute vorgestellt. Es wurden ein Kurzfilm und Fotografie von einer albanischen Fotofrafin Mimoza Veliu vorgestellt. Außerdem wurde ein kleines Buffet mit traditionellen Gerichten und Gebäck aufgestellt. Zuletzt wurde auch traditionelle albanische Musik gespielt. Die Teilnehmer waren begeistert.

Albanischer Studentenabend im Hexenhaus, Freitag den 27.06.2014

Philippstr. 12, 10115 Berlin, Charite-Campus

19.00 Uhr Speise und Trank, Kurzfilm, Albanische Musik

Albanischer Studentenabend 27.06.2014

Ira, Agon und Berstant halten ein Kurzvortrag über OASA und Eröffnen somit auch den Albanischen Abend.

Unser Buffet nach kurzer Zeit alle -

Zu probieren gab es verschiedene hausgemachte albanische Gerichte wie z.B. Flijé (Albanisches Teiggericht) Fégesé, verschiedene Petlla, Kifle uvm.

Hier wird das Land Albanien und die Region in einem Kurzfim vorgestellt.

Anschließend wurden von einer Albanischen Fotografin die in Berlin lebt einge Fotos präsentiert und ein Albanischer Zeichentrickfilm.

 

Am Ende wurde mit Albanischer Musik gefeiert ....

DER ALBANISCHE STUDENTENSTAMMTISCH

- Ein Treffpunkt in Berlin

 

Was ist der Albanische Stammtisch?

OASA e.V. stellt eine neue Austauschplatform zur Verfügung, für Studenten, Interessierte, Alumni etc.

Falls du neu in der Stadt bist und willst neue Leute kennenlernen willst, dann bist du bei uns richtig. Dieses wird regelmäßig in verschiedenen Lokationen und mit verschiedenen Themen angesetzt. Am Donnertsag, den 23.10.2014 hat der Albanische Stammtisch zum ersten mal stattgefunden.

Die Themenabende können verschieden sein ( Kunst, Musik, Schauspiel, Politik, Studium, uvm). Ziel dieser Initiative ist es die Leute zusammen zu bringen, und die freundschaftlichen, kulturellen und menschlichen Beziehungen zwischen albanischen, deutschen und anderen Völkern zu verbessern und aufzubauen.

5. ALBANISCHER STUDENTENSTAMMTISCH - 28.03.2015

THEMA: RRUGA E KOMBIT - DIE ALBANISCHE SH1

5. Albanischer Studentenstammtisch

Wann? Samstag 28.03.15

ab 19:30

Wo? Major Caffe

Hobrechtstr. 57,

12047 Berlin

 

Thema: „Rruga e Kombit“

(eng. The Albania-Kosovo Highway)

Zur Gast: Andreas Hemming

 

Die albanische "Rruga e Kombit" zwischen Wirtschaftsutopien und soziale Realitäten

„Die Landstraße hat ihr festes Maß - Eineinhalb Fahnenstangen“

altes albanisches Sprichwort

Der Bau der sogenannten "Rruga e Kombit" zwischen der albanischen Hafenstadt Durrës und der kosovarischen Hauptstadt Prishtina hat die Phantasie der Menschen entlang der neuen Trasse beflügelt. Mit der Straße würde endlich der langersehnte wirtschaftliche Aufschwung kommen. Der Bau der Autobahn durch die Berge entlang eines alten balkanischen Handelswegs brachte der lokalen Wirtschaft tatsächlich einen dringenden Schub. Nach dem kurzen Aufschwung folgte aber eine Normalisierung, die ganz anders als erwartet war.

Der Ethnologe Andreas Hemming hat 2008/09 eine neunmonatige Feldforschung in Mirdita, Albanien abgeschlossen. In der Feldforschung ging es um die Frage der lokalen Identität in schwierigen ökonomischen Zeiten. Just zu dieser Zeit wurde an der sogenannten "Rruga e Kombit" gebaut.

Der Vortrag basiert auf Daten aus dieser Feldforschung sowie in den Jahren darauf erfolgte Interviews und Gespräche mit lokalen Akteuren.

Publikationen: Albanische Hefte 02/2014 Themenschwerpunkt Infrastruktur von der DAFG (Deutsch-Albanischen Freundschaftsgesellschaft)

3. ALBANISCHER STUDENTENSTAMMTISCH - 24.01.2015

THEMA: DIE ALBANISCHE MIGRATION IN DEUTSCHLAND - VERSUCH EINER DARSTELLUNG

3. Albanischer Studentenstammtisch

Wann? Samstag 24.01.15

ab 19:30

Wo? Mokkabar,

Gneisenaustraße 93,

10961 Berlin

 

Thema: Albanische Migration

in Deutschland

Gast : Muhamet Idrizi

 

Die albanische Migration in Deutschland- Versuch einer Darstellung.

Im Rahmen des Stammtisches am 24.01.2014 wird Muhamet Idrizi, Masterstudent der PH Ludwigsburg im Bereich „Erwachsenenbildung/Weiterbildung“, Beamter und Lehrer an der Selma Rosenfeld Realschule Eppingen in Baden-Württemberg und Flüchtlingskind der 90er Jahre aus Mitrovice, orientiert am Buch von Jeton Neziraj und Timon Perabo, den Versuch einer Darstellung der albanischen Migration in Deutschland machen. Dabei wird er gezielt die neue Mittelschicht der albanischen Diaspora der Generation zwischen 25 und 35 Jahren in Deutschland, der er selbst angehört, unter Betrachtung verschiedener Faktoren unter die Lupe nehmen.

Muhamet Idrizi wurde im Dezember 2014 für die Gründung von TASH- deutsch-albanische Studenteninitiative e.V. mit dem erstmalig ausgelobten Förderpreis „Mensch mit Hintergrund“ vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Kooperation mit der Universität

2. ALBANISCHER STUDENTENSTAMMTISCH - 13. 12. 2014

PRIZREND - DIE GEHEIME HAUPTSTADT DER ALBANISCHEN KULTUR

2. Albanischer Studentenstammtisch

Wann? Samstag 13.12.14 ab 19:30

Wo? Café ATLANTIK , Bergmannstr. 100

10961 Berlin, Kreuzberg

Thema: Prizren (Kosové) -

Gast: Anna Fleischhauer,

Designerin und Autorin

studiert Illustation und Design.

Sie erzählt über ihr Projekt

in Prizren (Kosovo)

 

 

Anna, hat wiederholt mehrere Monate in Prizren gelebt und ist interessiert an Kultur und Tradition im Kosovo. Sie konzentriert sich gezielt auf die kulturreiche Stadt Prizren. Außer Illustrierte Bilder, die sie selbst anfertigt sammelt Sie auch die Grundlage für ihr erstes Buch über diese Stadt. Die Bilder halndeln vom normalen Alltag, über menschliche Beziehungen bis zur Infrastruktur uvm.

Interessant ist vorallem wie man den Lebenstil umstellen muss, wenn man in den Kosovo reist. Wasser- und Stromausfälle sind nicht unüblich.

Diese wiederum beeinträchtigt die Leistung die man bringen möchte in jedem Lebensbereich. Ein interessanter Bericht von einem anderem Blickwinkel.

 

  • Organisation Albanischer

Studenten und Alumni e.V.

  • Amtsgericht Charlottenburg

Vereinsregisternr.: VR 33625 B

  • Finanzamt für Körperschaften I

Steuernr.: 27/674/52908

  • Vorstand:

 

1. Vorsitzende: Anita Demolli

2. Vorsitzender: Agon Kamberi

3. Vorsitzender: Petrit Elshani

 

  • Kassenwartin: Ada Hasanaj

 

  • Kontakt: info@oasa.berlin

Kontodaten

Kreditinstitut: Berliner Sparkasse

IBAN: DE25 1005 0000 0190 3798 55

BIC: BELADEBEXXX

 

OASA e.V. ist als gemeinützig anerkannt.

Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

Copyright © All Rights Reserved